Frauen I: 1. Heimspiel gegen Langgöns 22:9 gewonnen

HSG Gedern/Nidda-TSV Griedel 24:12 (11:8) Weibliche C-Jugend kämpfte tapfer.
27.09.2010
Weiterer Auswärtssieg für die männliche D-Jugend bei der JSG Rechtenbach/Vollnkirchen
27.09.2010

Frauen I: 1. Heimspiel gegen Langgöns 22:9 gewonnen

Die Griedeler Damenmannschaft erfreut sich immer mehr Fans, diese fanden  auch am Samstag wieder den Weg in die Kirchgönser Sporthalle zur Partie gegen die HSG Langgöns/Dornholzhausen. Neben den beiden Langzeitverletzten Madélene Dietz und Nina Hölzemann musste an diesem Spieltag auch auf Urlauberin Annabell Hofmann verzichtet werden, Diana Zehhuroglu war als „Stand-by“-Torwart vorgesehen.

Das Spiel begann ausgewogen, nach 10 Minuten stand es 3:3. Verantwortlich hierfür Katarina Dietz, Gianna Görlach und Geburtstagskind Jessica Ohrisch, die sich in die Torschützenliste eintragen konnten. Wiederum Jessica Ohrisch mit einem verwandelten Siebenmeter, Katarina Dietz über die zweite Welle und Gianna Görlach mit einer tollen Einzelleistung auf Rechtsaußen brachten ihr Team weiter nach vorne, ehe Jessica Ohrisch einen Spielzug zum Zwischenstand von 7:3 abschloss. Die treffsicherste Angreiferin der HSG Langgöns/Dornholzhausen Julia Faber verkürzte innerhalb von drei Minuten auf 7:5, ehe Elena Schneider mit zwei Toren aus dem Rückraum den 4-Toreabstand wieder herstellte. Einen an Katarina Dietz verursachten Siebenmeter verwandelte Julia Hachenburger sicher zum 10:6. Mit zwei Tempogegenstößen durch Lena Wawrzinek und Gianna Görlach sowie einem vom Kreis erzielten Treffer durch Julia Hachenburger konnte Griedel den Vorsprung auf 13:6 bis zur Halbzeit ausbauen.

In der zweiten Spielhälfte zog der TSV durch zwei Tore von Gianna Görlach, die ein hervorragendes Spiel auf Rechtsaußen machte, weiter auf 15:7 davon. Jetzt lies sich Youngster Lisa Hachenburger nicht bremsen und holte zuerst einen Siebenmeter heraus, der von Jessica Ohrisch sicher verwandelt wurde. Danach leitete sie einen Spielzug ein und schloss diesen selbst zum Spielstand von 17:7 ab. Johanna König aus der weiblichen A-Jugend des TSV Griedel trug sich mit einem Tempogegenstoß zum 18:8 Toren in die Torschützenliste ein. Mit ihrem sechsten Tagestreffer zum 19:8 kam wiederum Gianna Görlach mit einem Tempogegenstoß zum Erfolg.

Die Torfrau des TSV Griedel, Jasmin Scheffer, die in der zweiten Halbzeit nur drei Gegentreffer zuließ, übertraf sich nun selbst: So hielt sie in der 55. Spielminute einen Siebenmeter plus Nachwurf und leitete diesen zum Tempogegenstoß ein, den Katarina Dietz routiniert einnetzte. Zwei Minuten später – die gleiche Situation: Siebenmeter und Nachwurf pariert, Tempogegenstoß geworfen, diesmal traf Stefanie Dobitz gekonnt zum 21:8.

In der 59. Spielminute wurde die grüne Karte von Trainer Burkhard Dilges gelegt. Dies diente dazu Mona Krausgrill einzuwechseln, die an diesem Tag ihr letztes Saisonpiel für den TSV Griedel machte, da sie für ein Jahr beruflich nach England geht. Somit war die klare Ansage vom Trainer, dass dieser Angriff ausschließlich für Mona gespielt wird und diese schloss dann auch mit einem Rückraumknaller den letzten Angriff zum 22:9 für den TSV Griedel ab. Die anschließende Verabschiedung der Mannschaftskollegin ging bis in die frühen Morgenstunden. Liebe Mona, wir freuen uns jetzt schon auf deine Rückkehr im Mai 2011 !!!

Für den TSV spielten: Im Tor: Jasmin Scheffer; Elena Schneider 2, Lena Wawrzinek 1, Julia Hachenburger 2 (1), Anna Lena Haub, Jessica Ohrisch 4 (2), Gianna Görlach 6, Mona Krausgrill 1, Lisa Hachenburger 1, Katarina Dietz 3, Stefanie Dobitz 1 und Johanna König 1