Weibliche A2 startet mit Derbysieg in die neue Saison

Weibliche C-Jugend gibt sich gegen Leihgestern geschlagen
20.09.2010
1. Damenmannschaft siegt verdient 22:9 in Gedern/Nidda
20.09.2010

Weibliche A2 startet mit Derbysieg in die neue Saison


Stehend v.L.: Julia Hofmann, Myriam Schepp, Sarah Müller,Melissa Witzenberger, Laura Kopf, laura Bockel und Trainer Christopher Kopf

Kniend: Tamina Weißenfels, Alina Zöppig, Mahyar Sharifi, Inga Bingel, Anika Wetz und Franziska Britzkow.

Die weibliche A2 Mannschaft des TSV Griedel traf im ersten Saisonspiel der Bezirksliga A  gleich in einem Derby auf die HSG Kirch-/Pohl-Göns/ Butzbach. Spannung war vorausprogrammiert. Das gesamte Spiel wurde gekämpft auf beiden Seiten und es wurde sich nichts geschenkt .Erst in den letzten Minuten entschied der TSV Griedel das Spiel für sich und verließ mit einem 15:13 Sieg den Platz. Trainer Christopher Kopf und seine Mädels freuten sich riesig und mit viel Optimismus blickt man nun auf die kommenden Aufgaben.

Sah es doch vor dem Spiel nicht so zuversichtlich aus. Die Vorbereitung der Mädels stand unter keinem „guten“ Stern. Angebotene Trainingseinheiten wurden nur wenig genutzt und das Lauftraining nur einzeln wahrgenommen. Auch die Hallensituation z.Zt trägt dazu bei, dass nicht immer alle eine Möglichkeit finden, den oft etwas weiteren Weg anzutreten. Doch das Team fand in der letzten Trainingseinheit zusammen und mit der Unterstützung der B-Jugend wird man  diese Saison erfolgreich abschließen können.

Zum ersten Sasionspiel traten alle neun A-Jugend-Mädels  an und 3 weitere Spielerinnen der B-Jugend ergänzten den Kader.  Etwas angeschlagen gingen  die starke Julia Hofmann und die Linkshänderin Myriam Schepp ins Spiel.  Das Spiel gestaltete sich von Beginn an recht ausgeglichen. Mahyar Sharifi auf der Rechtsaussenposition erzielte den ersten Treffer des TSV Teams. Mit viel Tempo ging es auf und ab, aber kein Team konnte sich deutlich absetzen. Es wurde viel gewechselt  und die angeschlagenen Kräfte immer wieder geschont und mit kurzen Spielanteilen effektiv  eingesetzt. Dies zeichnete sich besonders Wertvoll bei Julia Hofmann aus, die trotz Grippe die meisten Treffer des TSV Griedel erzielen konnte. Die erste Spielhälfte endete mit einem ausgeglichenen 7:7.

Nach dem Pausentee und ein paar taktischen Ratschlägen  ging es mit dem offenen Schlagabtausch weiter. Inga Bingel, die Torfrau der B-Jugend hatte einen starken Tag erwischt und  mit viel Tempo versuchte man den Gegner in die Knie zu zwingen. Sarah Müller und Mahyar Sharifi am Kreis  wurden oft als Anspielpartner genutzt. Auf der Aussenposition sorgten Tamina Weißenfels, Franziska Britzkow  und Anika Wetz mit ihren Einläufern immer wieder für Verwirrung im Abwehrspiel der HSG. Dadurch kamen dann die Rückraumspielerinnen  Melssia Witzenberger, Laura Bockel und Julia Hofmann  gut zum Zuge und netzten den ein oder anderen Ball nach einem tollen Wurf ein.

In den letzten Minuten hatte der TSV Griedel, der an diesem Tage alle Wechselmöglichkeiten nutze, den längeren Atem und siegte glücklich mit 15:13. Mit toller Stimmung verbuchte man die ersten beiden Punkte und wird nun in den kommenden Spielen mit viel Motivation zur Sache gehen.  Am kommenden Samstag trifft man auf die 2. Garnitur des TV Hüttenberg und wird hier sicherlich wieder alles geben.

 

Für den TSV Griedel spielten:

Im Tor Inga Bingel. Julia Hofmann(6), Mahyar Sharifi(3), Sarah Müller(1), Melissa Witzenberger(2), Anika Wetz(1), Laura Kopf, Laura Bockel (2), Alina Zöppig, Myriam Schepp, Franziska Britschkow und Tamina Weißenfels.