Die Jungs sind ja doch ganz toll…..

TSV Griedel verliert in Holzheim
31.08.2010
TSV Griedel startet mit einem Sieg beim Auto-Kuhl-Cup
03.09.2010

Die Jungs sind ja doch ganz toll…..

 
…dies  war die Aussage der Mädels vom TSV Griedel,  nach dem gemeinsamen Trainingswochenende in der Sporthalle in  Steinfurth. Am letzten Augustwochenende 2010 nutze der TSV Griedel

.… diese Sporthalle, um mit der männlichen als auch weiblichen B- und C-Jugend  ein Handballcamp durchzuführen. Die Handballakademie entsendete seinen Mitarbeiter Björn Patschefeld aus Erfurt und Lena Klein, Burkhard Dilges und Moni Strasheim rundeten das Traineraufgebot ab. Sie führten durch die einzelnen Übungseinheiten und wurden hier noch durch die jeweiligen Mannschaftstrainer unterstützt.

33 Jungs und Mädels verbrachten gemeinsam ein Wochenende in der Sporthalle. Mal gemeinsam trainieren, essen und vor allen Dingen viel Spaß haben, all dies wünschte sich das Jugendbetreuerteam des TSV Griedel, Elke Glück, Redelf Schomaker und Moni Strasheim.

Zur frühen Morgenstunde ging es am Samstagvormittag gleich mit einem gemeinsamen Warm-up los. Danach wurden die Teams in 3 Gruppen eingeteilt. Koordination, Angriff und Abwehr standen im Wechsel auf dem Programm. Nach einer Spielrunde zum Ende des Vormittags hatte man sich leckere Mittagessen wahrlich verdient. Am Nachmittag wurde dann in der Halle hart weitergearbeitet und die 3. Gruppe beschäftigte sich mit den neuen Hallenregeln. Nach einem besonderen Teamspiel für alle Mannschaften ging es für alle in die letzte Runde des ersten Tages: es wurde bunt durcheinander gemixt und miteinander Handball gespielt. Mit lautem Gesang wurden die Mannschaften angefeuert und so manch eine Laola lief durch die Halle.

Der nächste Morgen war für einige dann doch recht „bitter“. Früh aufstehen und dann noch die müden „Knochen“ bewegen. Doch 2 Mannschaftskameraden, die leider nicht pünktlich in der Halle sein konnten, heiterten alle mit einer kleinen Sing-und Tanzeinlage auf und mit einem Lächeln  im Gesicht ging es dann in den 2. Tag. Am Vormittag wurden Übungen zum Angriff und der Abwehr erläutert und nach einem leckeren Nudelgericht in der Mittagspause gestaltete man den Nachmittag mit  einem kleinen Ernährungsquiz,  Koordination und Tempogegenstößen in der Halle. Die abschließenden Handballspiele wurden tapfer „durchgestanden“ (Blasen und viele weiter Blessuren waren immer deutlicher zu sehen) und mit einer abschließenden Spaßrunde beendete man das anstrengende, aber tolle Wochenende.

Wie würde Björn sagen: es war einfach SENSATIONELL!

 

 

Die Jungs sind ja doch ganz toll…..