TSV Griedel mit einer weiteren Heimniederlage in der Bezirksoberliga

Die männliche A-Jugend des TSV Griedel ist Meister
13.03.2010
Konvoi der männlichen Jugend E durch Griedel
14.03.2010

TSV Griedel mit einer weiteren Heimniederlage in der Bezirksoberliga

Der TSV Griedel verlor in der HH-Bezirksoberliga ein weiteres Heimspiel gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III mit 31:36 (13:17) Toren. Nach dem überraschenden Erfolg am letzten Spieltag beim Spitzenreiter in Södel, enttäuschte die Griedeler Mannschaft ihre treuen Fans im Heimspiel gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III.

Trainer Michael Zehner konnte wieder auf Artis Jansons und Artan Nuradini zurückgreifen. Kurzfristig fiel Holger Weisel (Grippe) aus. Lag in den letzten Spielen das Problem eher im Angriff, erreichte Griedel in diesem Spiel keine Stabilität in der Abwehr. Die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III kam in der ersten Halbzeit über Tempogegenstöße zum Erfolg und in der zweiten Hälfte gelangen der Spielgemeinschaft zu viele einfache Tore. Griedel zeigte in einem weiteren Heimspiel eine enttäuschende Leistung. Bei 11 Heimspielen gab es acht Niederlagen und nur drei Siege. Die Auswärtsbilanz sieht positiver aus, 4 Siegen stehen 4 Niederlagen gegenüber bei zwei Unentschieden. Nach dem Spiel fand Trainer Michael Zehner deutliche Worte für die Leistung seiner Mannschaft. Hauptkritikpunkt war die mangelnde Konzentration und das Umsetzen von Spielhandlungen, die im Training erarbeitet werden.

Artis Jansons und Timm Weiß trafen zum 2:2. Nach dem 2:3 konnte Griedel durch drei Tore von Dirk Boller, Andreas Fay und Artis Jansons mit 5:3 in Führung gehen. Nach zehn Minuten hatte die HSG zum 5:5 ausgeglichen. Dirk Boller mit einem Tempogegenstoß zum 6:5 und Andreas Fay mit einem verwandelten Siebenmeter zum 7:6 brachten Griedel zum letzten Mal in diesem Spiel in Führung. Die Treffer zum 8:8 bzw. 9:9 gingen auf das Konto von Kreisläufer Timm Weiß. Nach dem 11:9 für die HSG verkürzte Artan Nuradini auf 11:10. In den letzten acht Minuten vor der Pause war die Rückwärtsbewegung der Griedeler Mannschaft mangelhaft. Bis zur Halbzeit konnte sich die HSG auf 17:13 absetzen. Die Griedeler Tore bis zum Pausenpfiff erzielten Andreas Fay (2) und Björn Scheurich.

Nach der Halbzeit verkürzte Timm Weiß auf 17:14. Postwendend erhöhte die HSG auf 19:14, dieser fünf Tore Vorsprung sollte bis zum Spielende bestand haben. Andreas Fay verwandelte zwei Siebenmeter zum 21:16 und Artan Nuradini, der eine starke zweite Hälfte spielte, verkürzte auf 21:17. Nach 38 Spielminuten stand es nach Toren von Artan Nuradini und Timm Weiß 24:19. Für eine Griedeler Aufholjagd wäre noch genug Zeit gewesen, aber die Probleme in der Abwehr bekam Griedel nicht in den Griff, zudem wurden im Angriff zu viele Chancen vergeben. In den nächsten Minuten setzte sich die HSG auf 31:22 ab. Das Spiel war entschieden. In dieser Phase traf auf Griedeler Seite nur Artan Nuradini dreimal in Folge. Andreas Fay mit einem Siebenmeter zum 31:23 und Michael Zehner zum 31:24. Timm Weiß und Michael Zehner verkürzten noch einmal 32:26. Zwei Tore von Artis Jansons zum 33:28 brachten den TSV Griedel noch einmal auf fünf Tore heran. Die HSG erhöhte wieder auf 35:28. In den letzten Minuten trafen Artis Jansons (2) und Andreas Fay zum 36:31 Endstand. Mit dieser weiteren bitteren Heimniederlage hat es Griedel wieder nicht geschafft sich von einem Mitkonkurrenten in der Tabelle abzusetzen. Trainer Michael Zehner wird die drei Trainingseinheiten in dieser Woche intensiv nutzen, um die Mannschaft auf das Derby bei der HSG Mörlen am nächsten Wochenende vorzubereiten.

TSV Griedel: Uwe Bonn und Andreas Pfaff im Tor, Michael Zehner (2), Artis Jansons (6), Dirk Boller (2), Andreas Fay (8/6), Daniel Müller, Timm Weiß (6), Björn Scheurich (1), Moritz Bambey, Sören Asboe, Jan Leister, Artan Nuradini (6)und Frederic Noll


HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III
: Frank Gilbert und Holger Gümbel im Tor, Torsten Wagner (3), Tobias Wagner, Christian Lang (7), Andreas Klimpke, Tobias Mehl (6), Sascha Friedrichs (8), Björn Vogel (6/2), Andrew Mackellar (3) Thomas Agel (1), Christian Volk (1), Tobias Mühlhans (1) und Sebastian Weber


Im Stenogramm:
Schiedsrichter: Arthur Ottenbreit (TSV Södel) und Schmid (HSG Kahl/Kleinostheim); Zeitstrafen: 2:10 Minuten; TSV Griedel: Weiß; HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III: Mühlhaus, Klimpke, Vogel, Friedrichs, Lang; rote Karte:./.; Siebenmeter: 6/6 – 4/2; Zuschauer: 150

Eine besondere Ehre wurde der männlichen E-Jugend Mannschaft zu teil, als sie vor dem Spiel ihre Meister T-Shirts aus den Händen der großen Vorbilder entgegen nehmen durften. Die Mannschaft ist ungeschlagen Meister in der Bezirksliga B Süd geworden.