TSV Griedel erwartet zum Derby die HSG Mörlen

Griedels B-Jugend feiert 33:26-Heimsieg
11.11.2009
TSV Griedel erwartet zum Derby die HSG Mörlen
13.11.2009

TSV Griedel erwartet zum Derby die HSG Mörlen

(jw) Am 9. Spieltag der HH-Bezirksoberliga Gießen empfängt der TSV Griedel in der Butzbacher Sporthalle zum Derby die Mannschaft der HSG Mörlen. Anpfiff ist am heutigen Samstag um 19.30 Uhr in Butzbach. Beide Mannschaften haben bisher bei 5:11 Punkten nicht die Erwartungen erfüllt.

Am letzten Wochenende siegte die HSG Mörlen im Derby nach einer Aufholjagd gegen die TG Friedberg und wird versuchen mit einem weiteren Erfolg den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle herzustellen. Das Team von Trainer Sven Tauber blieb fast unverändert zusammen. Externe Neuzugänge waren Tim Brauburger (TV Hüttenberg) und Rafael Kipp (HSG Münzenberg/Gambach). In der Mannschaft von Mörlen stehen auch Spieler, die einige Jahre in Griedel gespielt haben. Trainer Sven Tauber stand vor seinem Engagement in Mörlen, vier Jahre auf der Griedeler Kommandobrücke. Ein Wiedersehen wird es mit Thimo Eichler, der acht Jahre beim TSV spielte und Mitglied der Griedeler „Halbstarken“ ist, Max Ungerwetter und Henning See, geben. Nach Aussage von Trainer Sven Tauber hat sich das Lazarett in Mörlen gelichtet und vor dem Derby besteht auf einigen Positionen die Qual der Wahl. Auf Griedeler Seite steht der letztjährige Torschützenkönig der Bezirksoberliga Gießen, Andreas Fay, leider weiterhin, wegen seiner Handverletzung, nicht zur Verfügung. Ein großes Fragezeichen besteht im Tor. Wer genau zum Einsatz kommen wird, entscheidet sich erst kurz vor Anpfiff des Nachbarschaftsduelles gegen die HSG Mörlen . Uwe Bonn befindet sich im Urlaub, Andi Pfaff laboriert an einer Knieverletzung, Dennis Hildebrand konnte die Woche über berufsbedingt nicht trainieren und auch Torsten Steinmüller war beruflich sehr eingespannt. Bei der HSG Mörlen liegt das Hauptaugenmerk auf dem starken Rückraum und der stabilen 6:0 Abwehrreihe. Die Griedeler Mannschaft hat sich auf die Abwehr gut vorbereitet und wird einige Spielvarianten als Antwort am Samstagabend ab 19.30 Uhr zeigen. Es wird darauf ankommen die gute Beinarbeit in der Abwehr, die in der Vorwoche sehr gut funktioniert hat, über 60 Minuten zu zeigen. Wenn dies gelingt können die Lücken zugeschoben werden und der Rückraum der HSG Mörlen hat keinen Raum um sich zu entfalten. Nach dem Punktgewinn am letzten Wochenende bei der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III wird die Griedeler Mannschaft alles daran setzen auch im Heimspiel zu punkten. Für die Griedeler Mannschaft wird es wichtig sein, wie sie die Ausfälle von Andreas Fay und Uwe Bonn in diesem Derby kompensieren kann. Das Team und Trainer Rüdiger Bechthold haben sich intensiv auf die HSG Mörlen vorbereitet, um die Punkte in Griedel zu behalten. Die Zurich Generalagentur von Kaiser & Rauch aus Friedberg lädt alle weiblichen Besucher des Derbys zu einem Glas Sekt ein. TSV Griedel: Andreas Pfaff, Denis Hildebrand und Torsten Steinmüller im Tor, Artis Jansons, Dirk Boller, Holger Weisel, Dominic Schneider, Daniel Müller, Timm Weiß, Björn Scheurich, Moritz Bambey, Sören Asboe, Jan Leister und Artan Nuradini HSG Mörlen: Christian Langer und Raphael Kipp im Tor; Daniel Hergl, Max Ungerwetter, Thimo Eichler, Lars Brauburger, Daniel Birkenstock, Sebastian Dietz,  Henning See, Sven Tauber, Christian Winter, Philipp Möbs, Tim Brauburger, Sascha Reuss und Christian Birkenstock  Heimspiele des TSV Griedel am Wochenende: Samstag, den 14.11.2009: 14.00 Uhr, WJC (BOL) : TV Mainzlar; 15.30 Uhr, WJA (BOL) : HSG Gedern/Nidda; 17.30 Uhr, MJA (Bez. A) : TSF Heuchelheim; 19.30 Uhr, 1. Mannschaft : HSG Mörlen Sonntag, den 15.11.2009: 11.45 Uhr, MJE I : HSG Gedern/Nidda; 13.00 Uhr, MJE II : HSG Eibelshausen/Ewersbach; 14.15 Uhr, MJD : HSG Gedern/Nidda; 15.30 Uhr, WJD : TG Friedberg