Griedel kommt nach Oberkleen

Griedeler A-Jugend siegt in letzter Sekunde gegen Oberlahn
24.09.2009
SG Kleenheim II siegt im Derby gegen den TSV Griedel
27.09.2009

Griedel kommt nach Oberkleen

SG Kleenheim II erwartet am heutigen Samstag Abend um 20 Uhr in Oberkleen den noch sieglosen TSV Griedel
(vk) Nur sechs Begegnungen, die Partie TuS Vollnkirchen – KSG Bieber wurde verlegt, finden am dritten Spieltag in der Handball-Bezirksoberliga der Männer statt. Dabei finden sich unerwartete und überraschende Tabellenkonstellationen. So nehmen der TuS Vollnkirchen, die TG Friedberg, die HSG Mörlen und der TSV Griedel (alle je 0:4 Punkte) ohne einen zählbaren Erfolg die letzten vier Plätze ein. Ebenso überraschend stehen der TSV Kirchhain, die SG Rechtenbach und Aufsteiger KSG Bieber (alle je 4:0) ganz vorne in der Tabelle. Am heutigen Samstag Abend hat der Tabellenachte SG Kleenheim II um 20 Uhr in der Oberkleener Weidig-Sporthalle Heimrecht gegen Schlusslicht TSV Griedel. Die Spitzenbegegnung führt heute Abend um 20 Uhr den Tabellenführer TSV Kirchhain (4:0) und den Vierten TSV Södel (3:1) zusammen. Im zweiten Spitzenspiel hat ebenfalls heute Abend um 19.30 Uhr die SG Münzenberg / Gambach (2:0) den überraschend stark gestarteten Tabellenzweiten SG Rechtenbach (4:0) zu Gast.

SG Kleenheim II – TSV Griedel (heute / Samstag, 20 Uhr, Weidig-Sporthalle Oberkleen)
Die Auseinandersetzungen zwischen Kleenheim II und Griedel haben in der Vergangenheit fast nie einen „normalen“ Verlauf genommen. Da gab es immer unerwartete Resultate. In der vergangenen Saison gewann jeder beim anderen sein Spiel. So gewann Griedel sicher mit 37:31 am 18.10.08 in Oberkleen und völlig überraschend gewann Kleenheim II am 30.01.09 mit 30:25 in Butzbach beim TSV Griedel.„Wir müssen wieder als Mannschaft auftreten und an die Form beim Sieg in Friedberg anknüpfen“, erklärt Kleenheims Trainer Dirk Happel, der wahrscheinlich wieder auf Spielmacher Sebastian Fleck zurück greifen kann. „Der kämpferische Einsatz muss stimmen, sonst geht gegen so Mannschaften wie Griedel, die auch durch die zwei Niederlagen vielleicht noch unter besonderem Druck stehen, gar nichts“, verdeutlicht Happel. Derweil nehmen beim TSV Griedel die Verletzungssorgen weiter zu! Nachdem eine Rückkehr von Timm Weiß noch in den Sternen steht, Artan Nuradini noch mindestens drei Wochen ausfällt und mit Daniel Müller sich bereits im letzten Spiel gegen Bieber ein weiterer Spieler verletzungsbedingt für längere Zeit abmelden musste, hat es unter der Woche weitere Spieler getroffen. Dominic Schneider und Artis Jansons konnten nicht oder nur sehr eingeschränkt am Training teilnehmen. Es gibt aber auch gute Nachrichten aus dem Lager des TSV Griedel. Andi Fay ist wieder schmerzfrei und Trainer Rüdiger Bechthold hofft auf einen zur Höchstform auflaufenden Rückraumspieler. Beim Auswärtsspiel in Kleenheim wird es zudem für die Griedeler auf eine gute Mannschaftsleistung ankommen. Um die Ausfälle auszugleichen, werden einige Spieler aus der zweiten Mannschaft des TSV Griedel mit nach Oberkleen fahren.

 

SG Kleenheim II: Björn Finholdt und Thomas Beigel im Tor, Kai Klein, Dennis Schäfer, David Strassheim, Dennis Hopp, Philipp Michel, Philipp Dietz, Tim Strassheim, Christian Häuser, Björn Klein, Johannes Biermann, Axel Hoyer und Sebastian Fleck.

TSV Griedel: Uwe Bonn, Andreas Pfaff und Denis Hildebrand im Tor, Artis Jansons, Holger Weisel, Dirk Boller, Dominic Schneider, Andreas Fay, Marcus Heller, Christopher Kopf, Björn Scheurich, Jan Leister, Moritz Bambey und Sören Asboe