TSV Griedel II verliert gegen Wetzlar/Garbenheim

Starke Leistung führte zum unerwarteten Sieg in Pohlheim
21.09.2009
Männl. E-Jugend gewinnt heiß umkämpftes Lokalderby
22.09.2009

TSV Griedel II verliert gegen Wetzlar/Garbenheim

Das junge Team des TSV Griedel II von Trainer Torsten Steinmüller zeigte im ersten Heimspiel eine bessere Leistung, musste aber dennoch gegen Wetzlar-Garbenheim eine 22:25 (11:15) Heimniederlage hinnehmen.

Lediglich bis zum 4:4 durch Oliver Dreut konnte die Partie ausgeglichen gestaltet werden. Bis dahin hatte der Gastgeber bereits zwei Holztreffer zu verzeichnen.  Benni Stork aus dem rechten Rückraum erzielt das 8:11. Ein Doppelschlag von Sebastian Schmandt zum 10:12 hielt den TSV Griedel im Spiel. Den 11:15 Pausenstand erzielte der, von der Siebenmeterlinie, treffsichere Christopher Kopf. Neue Hoffnung  keimte nach den beiden Rückraumtreffern von Jan Leister und dem 14:15  Anschlusstreffer von Tobias Frank auf. Die Gäste setzten sich jedoch umgehend über ihren starken Kreisläufer auf 15:19 ab. Christopher Kopf, Markus Ohly, Sebastian Schmadt und der A-Jugendliche Frederic Noll brachten den TSV Griedel erneut auf 19:20 heran. Aufgrund der nun zu hastig vorgetragenen Angriffe konnte daraus kein Kapital geschlagen werden. Weiterhin rächte sich, dass etliche einhundertprozentige Torchancen ausgelassen wurden. Christopher Kopf erzielte noch drei weitere Tore per Siebenmeter zum Endstand. Insgesamt zeigte das junge Team eine gute Abwehrleistung, lies aber zu viele Torchancen aus. Auch in der Rückwärtsbewegung besteht noch Handlungsbedarf. Eine starke Leistung bot Keeper Denis Hildebrand.

TSV Griedel: Denis Hildebrand und Torsten Steinmüller im Tor, Tobias Frank (2), Oliver Dreut (3), Sebastian Schmandt (5), Torsten Thönges, Jan Leister (2), Ben Weiherer, Markus Ohly (1), Alexander Weigel, Benjamin Stork (2), Christopher Kopf (6) und Frederic Noll (1).