TSV Griedel auch in Lollar erfolgreich

Uwe Bonn von der MSG Linden wechselt zum TSV Griedel
20.04.2009
TSV Griedel trifft heute Abend auf die SG Rechtenbach
23.04.2009

TSV Griedel auch in Lollar erfolgreich

(hla). Seinen fünften Sieg in Folge feierte Hallenhandball-Bezirksoberligist TSV Griedel mit einem 38:34 (18:16) Erfolg bei Absteiger HSG Lollar/Ruttershausen.

Dabei zeigten sich die Gastgeber alles andere als ein Tabellenletzter und verlangten den favorisierten Griedelern, gerade in der ersten Halbzeit alles ab. Befreit von allem, kamen die Angriffsspieler auf ihre Kosten, die Abwehrreihen überzeugten gerade nicht und hätten die Torhüter auf beiden Seiten nicht so manches entschärft, wären beide Mannschaften auf mehrere Treffer gekommen.

Der gut aufgelegte Artis Jansons netzte gegen seine ehemaligen Kollegen zum 2:0 ein, nach dem Ausgleich der HSG gelang Björn Scheurich das 4:3 für Griedel. Absetzen konnte sich zu diesem Zeitpunkt bis zur Pause keine der beiden Teams. Großes taktisches Geplänkel war nicht angesagt, es wurde Offensive pur geboten. Holger Weisel, Andy Fay und Artis Jansons glichen jeweils die Führung Lollars aus. Auch nach einer Viertelstunde stand es durch Treffer von Björn Scheurich, Andreas Fay und Dominic Schneider 10:10. Zu oft kamen auf Seiten der Gastgeber Guttandin und Gath zu schönen, aber auch einfachen Rückraumtoren. Die HSG Lollar/Ruttarshausen führte einzig mit zwei Toren beim 13:11 Zwischenstand als Griedels Timm Weiß bereits in der 18. Spielminute nach seiner dritten Zeitstrafe zum Duschen geschickt wurde. Eine folgliche Auszeit von Griedels Coach Ortwin Fay sorgte für Ordnung im Spiel und zum Ausgleich beim 15:15 durch zweimal Dominic Schneider, Andreas Fay und Daniel Müller. In den letzten zwei Minuten vor der Halbzeit warfen der sichere Siebenmeterschütze Andreas Fay und der nicht minder erfolgreiche Artis Jansons zum 18:16 ein.

In der ersten Viertelstunde des zweiten Abschnittes wurden die Weichen zum Erfolg gestellt. Viermal in Folge traf Andreas Fay und es stand 22:18. Bis zum 26:20 nach 40 Minuten konnte sich der TSV Griedel auf einen starken Andreas Pfaff im Tor verlassen. Nachdem Griedels Oldie noch zwei Siebenmeter parierte betrug der Vorsprung der Gäste beim 30:21, neun Tore. Nach dem 32:23 durch Kämpfer Holger Weisel wurden die Griedeler viel zu lässig und Lollar gab nie auf. Nach Treffern von Andreas Fay, Dominic Schneider und Holger Weisel hieß es 36:31 für den TSV Griedel und wäre die HSG beim 36:32 nicht mit einem Siebenmeter am wieder im Kasten stehenden David Reimann gescheitert, hätte es in den letzten Minuten noch mal spannend werden können. Doch Griedel ließ sich die Butter nicht vom Brot nehmen und sicherte sich durch zwei Jansons-Treffer den endgültigen Sieg.

Am kommenden Donnerstag, den 23.04.09, trifft der TSV Griedel in einem vorgezogenen Spiel des 24. Spieltages auf die SG Rechtenbach. Anwurf ist um 20.30 Uhr in der Butzbacher Sporthalle.

TSV Griedel: David Reimann und Andreas Pfaff im Tor, Artis Jansons (10), Dirk Boller, Holger Weisel (4), Dominic Schneider (10), Andreas Fay (12/5), Daniel Müller (2), Marcus Heller, Timm Weiß und Björn Scheurich (2)

HSG Lollar/Ruttershausen: Burbach und Stüdemann im Tor, Gath (8/1), Puhl (7), Guttandin (6), Döll (3), Mühlich (3), Zaremski (3/1), Röhm (1), Müller (1), Boos (1), Zecher (1/1)

Im Stenogramm/ Schiedsrichter: Schäfer/Jäger (HSG Pohlheim)

Zeitstrafen: 8:12 (HSG Lollar/Ruttershausen: Guttandin, Zaremski, Mühlich, Döll; TSV Griedel: Weiß 3, Weisel, Boller, Fay; rote Karte: Timm Weiß (Disqualifikation 18. Min.)

Siebenmeter: HSG 6/3-TSV Griedel 5/5

Zuschauer: 100