TSV Griedel spielt am Sonntag, den 19.04.09 bei der HSG Lollar/Ruttershausen

Training Männl. C-Jugend
19.04.2009
Uwe Bonn von der MSG Linden wechselt zum TSV Griedel
20.04.2009

TSV Griedel spielt am Sonntag, den 19.04.09 bei der HSG Lollar/Ruttershausen

(jw) Am viertletzten Spieltag der Hallenhandball – Bezirksoberliga tritt der TSV 1899 Griedel bei der HSG Lollar/Ruttershausen an. Anwurf ist am Sonntag, den 19.04.09 um 17.00 Uhr, in der Sporthalle Lollar/Süd. Nach zuletzt vier Siegen in Folge hat sich die Griedeler Mannschaft von Trainer Ortwin Fay, nach der Niederlagenserie am Anfang des Jahres, wieder stabilisiert. Lollars letzter Punktgewinn stammt noch aus dem Jahr 2008, in 2009 musste die Mannschaft bis jetzt zehn Niederlagen in Serie hinnehmen und belegt den letzten Tabellenplatz. Bis zum Dezember 2008 holte die HSG Lollar/Ruttershausen als Aufsteiger beachtliche 11:15 Punkte, u.a. siegte die Mannschaft gegen den TSV Södel. Nach dem Punktabzug wegen fehlender Schiedsrichter und dem damit verbundenen abrutschen auf den letzten Platz in der Tabelle, kam Lollar in der Rückrunde nicht mehr richtig in Schwung. Die Mannschaft steht im Spiel gegen Griedel bei sieben Punkten Rückstand zum rettenden Ufer, mit dem Rücken zur Wand. Die letzten vier Spiele müssen aus Lollarer Sicht gewonnnen werden. Nach der Aussage von Trainer Ortwin Fay strebt Griedel den fünften Sieg in Folge an. Wichtige Vorraussetzungen dafür werden wieder eine konzentrierte Abwehrleistung sein und dass die Mannschaft, unabhängig vom Tabellenplatz der HSG Lollar/Ruttershausen, mit vollster Konzentration an die Aufgabe herangeht. Weiterhin auf der Ausfallliste stehen Torwart Andreas Pfaff und Philipp Hlawiczka. Jan Leister konnte nach seinem Nasenbeinbruch noch nicht trainieren und Artan Nuradini hat seine Knieverletzung noch nicht auskuriert. Bei Timm Weiß muss man sehen, ob seine Rückenverletzung, nach der zweiwöchigen Pause, unter Wettkampfbedingungen wieder aufbricht. Ein Wiedersehen wird es mit Stephan Guttandin und Florian Stüdemann geben. Beide trugen jahrelang das Griedeler Trikot und sind in bester Erinnerung. Natürlich freut sich auf Griedeler Seite auch Artis Jansons immer wieder, wenn er bei seinem alten Verein antritt. Die „Grailer Ducks“ mit ihrem 1. Vorsitzenden Jens Steiner werden die Mannschaft in Lollar lautstark unterstützen.

TSV Griedel: David Reimann und Torsten Steinmüller im Tor, Artis Jansons, Dirk Boller, Holger Weisel, Dominic Schneider, Andreas Fay, Daniel Müller, Marcus Heller, Timm Weiß und Björn Scheurich

HSG Lollar/Ruttershausen: Florian Stüdemann und Karsten Burbach im Tor, Sascha Mühlich, Florian Wagner, Stephan Guttandin, Stefan Zecher, René Gath, Timm Döll, Kim Müller, Manuel Zaremski, Benjamin Quell, Christoph Puhl und Tobias Boos