(jw) Griedel III mit 1. Saisonsieg in Weilburg

(jw) Männer II des TSV Griedel siegen im Derby gegen die HSG K-/P-G/Butzbach
12.02.2009
Griedeler C-Jugend verliert nach großem Kampf in Langgöns
13.02.2009

(jw) Griedel III mit 1. Saisonsieg in Weilburg

Die dritte Mannschaft des TSV Griedel siegte am Samstag in Weilburg mit 25:19 (13:11) Toren. Die Vorzeichen waren alles andere als gut, der TSV Griedel musste auf sechs Stammspieler verzichten. 


Griedel III mit 1. Saisonsieg in Weilburg

 

Die dritte Mannschaft des TSV Griedel siegte am Samstag in Weilburg mit 25:19 (13:11) Toren. Die Vorzeichen waren alles andere als gut, der TSV Griedel musste auf sechs Stammspieler verzichten. Aus diesem Grund kamen vier Spieler aus der A-Jugend zum Einsatz. Die Griedeler Mannschaft musste im bisherigen Saisonverlauf sieben Niederlagen einstecken, in Weilburg hatte sich das Team viel vorgenommen, um bei einem direkten Konkurrenten um den Abstieg zu punkten. Das Interimscoach Eckart Stowasser auf der Bank Platz nahm, motivierte die Mannschaft zusätzlich. Von Anfang an wurde konzentriert gespielt. Mit einem Tempogegenstoß erzielte Oliver Göckel bei seinem ersten Spiel bei den Aktiven das 1:0. Nach dem Ausgleich trafen zweimal Benjamin Stork und Linkshänder Sascha Huber zum 4:1. Frederic Noll und Sascha Schilar mit einem Siebenmeter besorgten den 6:2 Zwischenstand. Sascha Huber erhöhte mit zwei Toren nach zehn Minuten auf 8:2. Spielmacher Benjamin Stork war mit zwei Treffern zum 10:3 erfolgreich. Danach kam ein Bruch in das Spiel der Griedeler Mannschaft und Weilburg konnte auf 11:9 (Benjamin Stork erzielte das 11:6) verkürzen. Weilburg war wieder im Spiel. Zum 13:11 Halbzeitstand für Griedel trafen noch Frederic Noll und Benjamin Stork. Trainer Eckart Stowasser analysierte in der Kabine das Spiel und die Mannschaft setzte in der zweiten Halbzeit seine Vorgaben hervorragend um. Mit einem Doppelschlag erhöhte Sascha Schilar wieder auf 15:11. Frederic Noll erzielte das 16:12. Weilburg konnte noch einmal auf 16:14 verkürzen. Angeführt von Andreas Schepp, der ein Vorbild an Einsatz war und die Abwehr hervorragend organisierte, hielt die Mannschaft dagegen und konnte sich wieder absetzen. Sascha Huber und Sascha Schilar markierten die Treffer zum 18:15. Tobias Frank verwandelte einen Siebenmeter zum 19:15 und nach einem schönen Anspiel von Frederic Noll war Andreas Schepp zum 20:15 erfolgreich. Beim 21:15 durch Frederic Noll war eine Vorentscheidung im Spiel gefallen. Tobias Frank und Oliver Göckel mit einem sicher verwandelten Siebenmeter erzielen die Tore zum 23:18. Frederic Noll schloss einen Tempogegenstoß zum 24:18 ab. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte Sascha Schilar mit seinem fünften Treffer zum 25:19 Endstand.

 

TSV Griedel: Mario Tutic im Tor, Heinz-Helmut Bender, Oliver Göckel (2/1), Jens Steiner, Tobias Frank (2/1), Andreas Schepp (1), Simon Lingenberg, Sascha Huber (4), Benjamin Stork (6), Sascha Schilar (5/1) und Frederic Noll (5)